Ripley Creek
Anfrage zu Ripley Creek
Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir melden uns so schnell wie möglich.

Oooops!

Etwas scheint nicht funktioniert zu haben...

Erneut versuchen

Oder rufen Sie uns an: +41 43 211 71 81

A-Star
  • Kapazität: 4
  • Max. Geschwindigkeit: 287 km/h
  • PS: 850

Ripley Creek

Direkt an der Grenze zu Alaska liegt die zweite Last Frontier Heliskiing Logde in Stewart – ein grandioses Abfahrtsgebiet für versierte Tree-Skiing-Liebhaber. Machen Sie einen Ausflug nach Alaska und besuchen die berühmte Geisterstadt Hyder.

Preise: ab CHF 11'800 / pro Person
Was ist inbegriffen?
  • Transfer Flughafen - Hotel retour
  • 30'500 Höhenmeter
  • Vollpension (ohne Alkohol)
  • Lawinenrucksack
  • Schaufel, Sonde + LVS
  • 7 Nächte im Doppelzimmer
  • Leihskis / Snowboard
Die Optionen
  • 4 Tagespaket à 17'500 Höhenmeter
  • 5 Tagespaket à 22'000 Höhenmeter
  • 7 Tagespaket à 30'500 Höhenmeter

Lodge & Gebiet

  • Kapazität: 24 Gäste
  • Gebiet: 400-2600 m
  • Basis: 460 m
  • Ø Schneefall: 25 m
  • Wald/Alpin: 50/50

Heli

  • A-Star
  • Kapazität: 4
  • Max. Geschwindigkeit: 287 km/h
  • PS: 850

Anreise

Vancouver Flughafen
1h 30min Flug
Terrace Flughafen
4h Bus
Hotel Ripley Creek Inn
Gebiet

Stewart liegt, umringt von den riesigen Gipfeln der Coast und Skeena Mountains, im Grenzland Kanadas. Der 150 Kilometer lange Portland Canal bildet die natürliche Grenze zwischen dem südlichsten Zipfel von Alaskas und British Columbia, Kanada. Stewart verfügt über den nördlichsten eisfreien Hafen. Das fast zehntausend Quadratmeter grosse Last Frontier Heliskiing-Abfahrtsgebiet rund um die ehemalige Goldgräberstadt ist ein Traum für jeden Tree-Skiing-Fan. In einer Höhe von 400 bis 2‘600 Metern und einem durchschnittlichen jährlichen Schnellfall von bis zu 25 Metern können Boarder und Skier hier zwischen 800 Runs auf 50 % Alpin- und 50 % Waldgelände wählen. Besonders aufregend sind die Runs Boom Town, Granny Glacier und Silverado.

Unterkunft

Das Ripley Creek Inn, die zweite Last Frontier Heliskiing Logde liegt mitten im Herzen von Stewart. Auf der herrlichen Sonnenterrasse kann man den Blick über die grandiosen Berge, Wälder und den Fjord schweifen lassen. Die Unterkunft ist eine Kombination aus Tradition, rustikalem Ambiente und modernem Komfort. Im Bitter Creek Café direkt gegenüber werden Ihnen wohlschmeckende, regionale Gerichte serviert, besonders zu empfehlen sind die frischen Meeresfrüchte und Fischgerichte. Das Ripley Creek Inn beherbergt 26 Gäste und die Mitarbeiter. Die gemütlichen Zimmer haben alle ein eigenes Bad, WiFi, Telefon und TV. Ebenso verfügt die Unterkunft über Whirlpool (aussen), Sauna und verschiedene Massageangebote.

Anbieter

„Go North“ – Last Frontier Heliskiing

Im hohen Norden von British Columbia, dem neuesten Heliskiing-Geheimtipp, betreibt Last Frontier Heliskiing seine beiden Lodges Bell 2 und Ripley Creek. Das nördlichste Heliskiing-Areal Kanadas verfügt über eine sagenhafte Fläche von 9‘500 Quadratkilometern und ist damit das grösste zusammenhängende Gebiet der Welt.

Warum in die Ripley Creek?

Ehrgeizig

Abfahrten auf hohem Leistungsniveau

Unterhaltsam

Nächtlicher Abstecher in Alaskas Aprés-Ski-Bar

Unvergleichlich

Tree-Skiing auf Traumabfahrten

Sind Sie trinkfest?

"Get Hyderized" im benachbarten Alaska Hyderized-Testing, fast 100 % Alkohol. (Nur an Down-days zu empfehlen). 

Above and Beyond

Anklicken und geniessen. 

Ähnliche Produkte

Unsere Partner